Cocktailabende


Als dereinst die Mitglieder per Fragebogen gebeten worden waren zu benennen, welche Arten von Veranstaltungen sie bevorzögen, wurden durchaus unterschiedliche Präferenzen sichtbar, gleichzeitig jedoch ein großer Konsens: die Rubrik „Essen und Trinken“ hatte wirklich jeder angekreuzt und es galt, dem Rechnung zu tragen.

§1: Der Zweck der Gesellschaft ist, durch freundschaftliches Zusammenkommen die bis jetzt mangelnde Bekanntschaft der hiesigen Kaufleute unter sich herbei zu führen. Eine solche Annäherung bleibt umso wünschenswerter, als sehr oft lediglich Mangel an persönlicher Bekanntschaft Entfremdung erzeugt, welche sowohl auf das Privat- als auch Geschäftsleben ungünstigen Einfluss hat. Diesen historischen Auftrag der Satzung von 1832 beherzigend lud die Vorstandschaft im Jahre 2000 erstmals die Damen und Herren Mitglieder zum zwischenzeitlich längst zur Institution gewordenen Cocktailabend. Nicht, dass das gesellige Leben des Kaufmanns-Casinos des freundschaftlichen Zusammenkommens bisher ermangelt hätte – die Cocktailabende zeigten jedoch rasch die beschleunigende Wirkung in Sachen Annäherung.

Von Herrn Goldfuß mit gewinnendem Lächeln empfangen, hält man, von ihm seines Mantels entledigt, gleich eine kühle Köstlichkeit im Glas, die allein zu trinken sich verbietet; kein Problem, schöne Damen, interessante Herren, ein dezenter Klavierspieler, wohlfeile Drinks und eine elegante Umgebung schaffen erhebende Gefühle, eine zunehmende, die Geselligkeit fördernde räumliche Enge lässt die Menschen sich näher kommen und man kann sich bald sicher sein, dem Mangel an persönlicher Bekanntschaft und der Entfremdung effizient und satzungskonform entgegen gewirkt zu haben.

Egal wie der Tag begann: hier ist das Leben auf jeden Fall schön!


Cocktailabend-MM-1
Cocktailabend-MM-3
Cocktailabend-MM-4