Feste

Was wäre das Kaufmanns Casino ohne seine Feste! Sie prägen das Jahr und sind für alle die Highlights, dem satzungsgemäßen Auftrag nach Förderung der Geselligkeit entsprechend.


Sommerball_0480k


Alles überstrahlend ist der Sommerball im Juli, wenn sich ca. 300 Damen und Herren, davon ein Drittel Junioren, in großer Robe gutgelaunt einstellen. Alle Generationen begegnen sich, man trifft Freunde und Verwandte und die Stimmung ist sofort hervorragend.

Die Örtlichkeiten für den Sommerball sind im Wechsel in München und auswärts. In den vergangenen Jahren tanzten die KC-Mitglieder beispielsweise in Venedig im Palazzo Pisani Moretti, auf dem Canale Grande in unzähligen Gondeln ankommend. Zu Fuß erreichbar war hingegen alles in Salzburg, Zürich oder zuletzt in Karlsbad.


Dort wurde mit großem Begleitprogrammen untertags und abends im Grandhotel Pupp im Stil der Belle Epoque gefeiert. In Salzburg im Fürstbischöflichen Palais endete das rauschende Fest in den frühen Morgenstunden im Dom mit einem feierlichen Orgelkonzert. Die Feste in München sind ohne Rahmenprogramm, dafür genauso beliebt. Schauplätze waren u.a. das Haus der Kunst, die Flugwerft in Schleißheim, der Tierpark Hellabrunn, das Künstlerhaus und viele weitere Münchner Feierlokalitäten

Ganz anderen Charakter hat das jährliche Festliche Diner mit seinen fast 500 Teilnehmern am Anfang der Vorweihnachtszeit im Bayerischen Hof, wo das KC seit 1852 regelmäßig zu Gast ist. Fast die Hälfte der Teilnehmer sind Junioren, Jugendliche und Kinder, wobei letztere stets ein erheiterndes Schauspiel auf der Bühne darbieten. Nach dem feierlichen Teil wird die Mitternachts- Curry-Wurst im Tanzsaal eingenommen, dann getanzt und an der Bar noch ein Drink genommen.

Zwischen beiden Großveranstaltungen liegt das Wildschweinessen im Oktober, in Tracht und mit Volksmusik, stets in traditionellen Räumlichkeiten, zuletzt im Bräuhaus von Weihenstephan, im Jagd- und Fischereimuseum in der Münchner Haupt´ (feudales Quartier der Königlich privilegierten Hauptschützengesellschaft) und in den Räumen des Akademischen Gesangsvereins. Das Festprogramm reicht vom Schießwettbewerb über Goasl-Schnalzn und Schuhplattln bis hin zu kabarettistischen Darbietungen von bayerischen Künstlern.

Der Festausschuss des KCs organisiert die Feste, trifft die Menüauswahl, arrangiert das Begleitprogramm und erstellt die Tischordnung. Für alle Feste gilt: es wird berücksichtigt, wer mit wem zusammensitzen möchte. Alte Freundschaften können vertieft, aber auch neue geschlossen werden.